Deutsch

Gerätekonfigurator

GMA40 Serie

Hutschienenmontage

Die GMA40 Systemvarianten

GMA41 für 1 Transmitter zur Überwachung von 1 Messstelle (1-Kanal). Mit LED-Anzeige, 3 Alarme und Störung.
GMA43 für 3 Transmitter zur Überwachung von bis zu 3 Messstellen. Mit LED-Anzeige, 3 Einzelalarme und Störung.
GMA44 für 4 Transmitter zur Überwachung von bis zu 4 Messstellen (4-Kanal). Mit LED-Anzeige, 3 Sammelalarme und Störung.
...B mit integriertem Bus-System für die Weiterleitung von Alarm- und Störungsmeldungen.
...EC mit integriertem Netzteil für den Betrieb von elektrochemischen Transmittern.
...ECB für elektrochemische Transmitter, mit Bus-System und Netzteil.

Zuverlässig und kostengünstig

Zusammen mit den entsprechenden Messwertgebern stellen die Auswerteeinheiten die stationäre Gasüberwachung für eine Vielzahl  verschiedener brennbarer und toxischer Gase und Sauerstoff sicher. Es können alle Transmittertypen angeschlossen werden. Die Auswerteeinheit unterstützt sowohl die 2- als auch die 3-Leitertechnik. Das System versorgt den angeschlossenen Transmitter mit Strom und verarbeitet die von ihm gelieferten Messsignale. Je nach Ausführung können unterschiedlich viele Messstellen gleichzeitig überwacht werden.

Flexibel einsetzbar

Mit der Auswahl des Transmitters für das jeweilige Gas und den erforderlichen Messbereich, lassen sich drei Alarmschwellen beliebig einstellen. Zur genauen Weiterleitung des Alarms und der Störungsmeldung besitzt jede Auswerte- und Kontrolleinheit vier potentialfreie Relais, die individuell als Öffner oder Schließer geschaltet werden können. Diese Relais können externe Leuchten und Hupen als Alarmgeber in Funktion setzen oder durch Ansteuerung von Ventilen Zwangsbelüftungen einschalten. Gasgefahren werden umgehend begrenzt und  Schäden verhindert.

Schnelle Überprüfung der Messwerte

Die 3-stellige Digitalanzeige sorgt für eine ständige Kontrollmöglichkeit der Gaskonzentration. Durch Tastendruck werden Messbereich, Gasart und Messeinheit angezeigt. Nullpunkteinstellung und Justierung erfolgen  menügeführt über die einfache Betätigung von Drucktasten. Mit dem Max-/Min-Speicher kann nach einem Gasalarm die Gasgefahr exakt überprüft werden. Der höchste oder niedrigste Messwert wird gespeichert und wird im LED-Display angezeigt. Über einen analogen 4-20 mA Ausgang (GMA41) lassen sich mit dem normierten Messsignal weitere Anzeigegeräte oder Schreiber ansteuern.

Die Vorteile auf einen Blick

  • Komponenten für 1 bis 4 Sensoren
  • Wechselkontakte aller Relais
  • 3 Alarmgrenzwerte frei einstellbar
  • Max-/Min-Speicher
  • 24 V / 230 V
  • Einzel- und Sammelalarmierung

Passendes Zubehör

Anfrage stellen

Nutzen Sie die unverbindliche Kontaktanfrage für eine individuelle Beratung. Hier finden Sie Ihren Ansprechpartner für die persönliche Beratung.

Karte der GfG Standorte

GfG Hauptsitz

Klönnestrasse 99
44143 Dortmund