Deutsch

Gerätekonfigurator

Transmitter EC28

Für toxische Gase, Sauerstoff und Wasserstoff

Überlegene Technik

Wo immer Gasgefahren zu erwarten sind, ist der bewährte Transmitter EC28 in Verbindung mit den leistungsfähigen Auswerteeinheiten eine optimale Lösung zur sicheren Überwachung von Räumen und Anlagen. Die ATEX-zertifizierte Bauweise, eine integrierte EX-geschützte Hupe und helle LED-Leuchten ermöglichen den sicheren Einsatz auch in explosionsgefährdeten Bereichen. Der Gasalarm wird zur Zentrale gemeldet und warnt gleichzeitig den Mitarbeiter direkt im Gefahrenbereich.

Smart Sensor Technologie

Die Installation und der Sensoraustausch ist durch die Smart Sensor Technologie mit wenigen Handgriffen durchgeführt. Der vorkalibrierte Sensor wird einfach an den vorgesehenen Platz in den Transmitter gesteckt. Eine Vielzahl von Gasarten ist im Sensor bereits gespeichert. Einstellungen werden direkt am Transmitter vorgenommen, ohne das Gerät erneut öffnen zu müssen. 

Varianten für jeden Einsatzzweck

EC28 mit Basisausstattung.
EC28 D mit zusätzlicher Anzeige der aktuellen Gaskonzentration direkt am Display.
EC28 DA warnt zusätzlich mit hellen LED-Leuchten und einer lauten Hupe. Hohe Kosten für eine EX-geschützte Hupe und einen EX-geschützten Alarm entfallen. Die Verkabelung der Auswerteeinheit zu den Alarmgebern entfällt.
EC28 DAR hat zusätzlich ein Relais für externe Alarmgeber.
EC28 B mit zusätzlicher Busanbindung.
EC28 DB mit Busanbindung und zusätzlicher Anzeige der aktuellen Gaskonzentration direkt am Display.
EC28 DAB warnt zusätzlich mit hellen LED-Leuchten und einer lauten Hupe. Hohe Kosten für eine EX-geschützte Hupe und einen EX-geschützten Alarm entfallen. Die Verkabelung der Auswerteeinheit zu den Alarmgebern entfällt.
EC28 i eigensicher (intrinsic safety).
EC28 Di eigensicher (intrinsic safety). Mit zusätzlicher Anzeige der aktuellen Gaskonzentration direkt am Display.

Die Vorteile auf einen Blick

  • Gaskonzentration wird im Display oder am Bediengerät angezeigt
  • ATEX-Zulassung  II 1G EEx ia IIC T4/  II 2G EEx em [ib] IIC T4 
  • BVS 04 ATEX E 132 X / BVS 04 ATEX E 132 X CE 0158
  • EX-geschützter optischer und akustischer Alarm
  • Weniger Verkabelung erforderlich
  • Leichter Sensortausch durch steckbare Smart Sensoren
  • Lange Lebensdauer der Sensoren
  • Geringer Wartungsaufwand
  • Status- und Funktionsanzeige direkt am Transmitter
  • Einstellungen ohne Öffnen des Gehäuses per Tastendruck oder Fernbedienung
  • Bedienung auch an unzugänglichen Stellen über das Bediengerät (Option)

Passendes Zubehör

Anfrage stellen

Nutzen Sie die unverbindliche Kontaktanfrage für eine individuelle Beratung. Hier finden Sie Ihren Ansprechpartner für die persönliche Beratung.

Karte der GfG Standorte

GfG Hauptsitz

Klönnestrasse 99
44143 Dortmund