Deutsch

Gerätekonfigurator

Transmitter EC22

Für Sauerstoff, Kohlenmonoxid und Schwefelwasserstoff

Überlegene Technik

Der EC22 ist ein Transmitter für die Überwachung von toxischen Gasen, Sauerstoff oder Wasserstoff. Der elektrochemische Sensor misst selektiv, wodurch unnötig teure Fehlalarmierungen vermieden werden. Die Verstärkerelektronik sorgt für eine störungsfreie Weiterleitung des Messsignals zum Messcomputer. Der EC22 ist gegen Spritzwasser geschützt (IP54). Bei sehr schwierigen Messbedingungen kann spezielles Zubehör den Transmitter vor Schäden schützen.

Signalverarbeitung

Die embedded Software des EC22 linearisiert das Messsignal und kompensiert Temperatureinflüsse. Dadurch werden auch bei witterungsbedingten Temperaturschwankungen korrekte Messwerte übertragen. Zusätzlich bietet der Transmitter die Möglichkeit Service-, Wartungs-, und Fehlermeldungen an einen verbunden Gasmesscomputer zu übertragen.

Der Transmitter EC22 überträgt die Signale über eine analoge (0,2 .. 1 mA / 4 .. 20 mA) oder eine digitale (RS485) Stromschnittstelle. Dies ermöglicht den universellen Einsatz des Transmitters in Verbindung mit Gasmesscomputern der GfG und somit an Ihr Sicherheitssystem, sodass Sie und Ihre Anlagen stets bestens geschützt sind.

Varianten für jeden Einsatz

EC22 mit Basisausstattung.

EC22 D mit zusätzlicher Anzeige der aktuellen Gaskonzentration, optischer und akustischer Alarmierung direkt am Display und Kalibrierung über die Tastatur

Die Vorteile auf einen Blick

  • Gaskonzentration wird am Transmitter angezeigt
  • Weniger Verkabelung erforderlich
  • Lange Lebensdauer der Sensoren
  • Geringer Wartungsaufwand
  • Status- und Funktionsanzeige direkt am Transmitter
  • Einstellungen ohne Öffnen des Gehäuses per Tastendruck
  • Vor- Ort Alarmierung über farbiges Display und integrierte Hupe

Technische Daten

Messgase: Sauerstoff (O2), Kohlenmonoxid (CO), Schwefelwasserstoff (H2S)
Messbereiche: O2  0..25 Vol.%
                                CO  0..100/300 ppm (weitere Messbereiche auf Anfrage) 
Messprinzip: elektrochemischer Sensor
Gaszufuhr: Diffusion oder Begasung mit Kalibrieradapter
Ansprechzeit t90: weniger als 30 Sekunden (abhängig von der Gasart)
Gehäuse: Kunststoff
Gewicht: bis 325 g (abhängig von der Variante)
Abmessung: 98 x 120 x 50 mm
Gehäuseschutzart: IP54
Erwartete durchschnittliche Lebensdauer der Messzelle: abhängig vom Sensor
Umgebungstemperatur: abhängig von der Gasart
Luftfeuchte: abhängig von der Gasart
Luftdruck: abhängig von der Gasart
Ausgangssignal: 0,2 .. 1 mA / 4 .. 20 mA / RS485
Spannungsversorgung: 18 .. 30 Volt DC

Passendes Zubehör

Anfrage stellen

Nutzen Sie die unverbindliche Kontaktanfrage für eine individuelle Beratung. Hier finden Sie Ihren Ansprechpartner für die persönliche Beratung.

Karte der GfG Standorte

GfG Hauptsitz

Klönnestrasse 99
44143 Dortmund