Deutsch

Gerätekonfigurator

Montanindustrie

Die Gasmessung hat ihren Ursprung im Bergbau. Moderne Betriebe der Montanindustrie müssen heute strenge Vorschriften beachten und werden permanent überwacht. 

Arbeiter in Bereichen von Hochofenanlagen und Direktreduktionsschadstoffanlagen müssen Kohlenmonoxid-Messgeräte bei ihrer Arbeit mit sich führen. Hochöfen müssen mit Wasserstoffmessgeräten ausgerüstet sein und den Wasserstoffgehalt im Rohrgas dokumentieren. Für Kontrollmessungen von Undichtigkeiten und beim Befahren von Hochofenschächten werden geeignete Handmessgeräte eingesetzt, die frühzeitig vor explosiven und toxischen Gasen warnen.

Geräte, die hier zum Einsatz kommen

Tragbare Gasmessgeräte
Microtector II G450 4-Gasmessgerät
Microtector II G460 7-Gasmessgerät
MICRO III Eingasmessgerät für toxische Gase und Sauerstoff
MICRO IV Eingasmessgerät für toxische Gase, Wasserstoff und Sauerstoff 

Stationäre Gaswarnsysteme
Stationäre Gasmesscomputer und Gaswarnanlagen mit Transmitter für toxische und brennbare Gase

Kunden, die in dieser Branche bereits GfG Geräte einsetzen

  • K+S (früher Kali und Salz AG)
  • RAG Deutsche Steinkohle AG
  • schweizer rheinsalinen
  • Salzgitter Stahl
  • ThyssenKrupp 

Sehen Sie hier unsere umfangreiche Referenzliste.

Karte der GfG Standorte

GfG Hauptsitz

Klönnestrasse 99
44143 Dortmund